Freie Redner

Freie Redner

Freie Redner

Freie Rednerin ersetzt Theologe und Pfarrer

für Hochzeit, erneutes Eheversprechen, Taufe, Beerdigung, Jahresfeier und sonstige Feierlichkeiten


Was macht eine freie Rednerin:
im Prinzip übernimmt Sie die gleichen Aufgaben, die ein Pfarrer oder Theologe übernehmen würde, bei den entsprechenden Feierlichkeiten.
Der Unterschied besteht nur darin, dass Sie Ihre Feierlichkeit nach Ihrer Religion oder einfach ganz nach Ihren Wünschen frei planen können,
z.B. können Sie eine Zeromonie genau wie in der Kirche erhalten, mit Ihren eigenen Eheversprechen,
Sie können verschiedene Rituale mit einbauen oder eben ganz nach Ihren Wünschen planen.
Gerne schreibe ich nach Ihren Angaben Ihre Reden oder Sie formulieren dies selbst, ganz so wie es in Ihr Konzept paßt.
Ob also mehr kirchlich ausgerichtet oder schamanisch oder nach einer anderne Kultur, alles ist möglich.

Ich möchte aber noch kurz darauf hinweisen, eine freie Rednerin ist keine Hochzeitsplanerin.
Um Musik, Lokalitäten und so weiter müssen Sie sich selbst kümmern.
Gerne bin ich Ihnen aber z.B. beim finden einer Kirche oder Kapelle, die für freie Redner genutzt werden darf, behilflich.

 

Hochzeit:

Sie möchten heiraten, dürfen oder wollen aber nicht von einem katholischen oder evangelischen Pfarrer getraut werden,
dann sind Sie bei mir, einer freien Rednerin, genau richtig.

Je nach Aufwand werden ein, zwei oder drei Gespräche vor der Hochzeit geführt. Hier besprechen wir den genauen Ablauf, Ihre Wünsche und die Versprechen oder Gelübde, sowie eventuelle Rituale oder Bräuche die Sie mit einbauen möchten und die Rede die ich abhalte. Gerne dürfen Sie mir auch Kleiderwünsche mitteilen, damit ich passend für Ihre Trauung gekleidet bin.


Erneutes Eheversprechen:

Sie sind schon länger verheiratet, hatten aber keine kirchliche Trauung oder möchten Ihr Eheversprechen noch einmal erneuern,
dann sind Sie bei einer freien Rednerin richtig.
Ähnlich wie bei der Hochzeit, besprechen wir den genauen Ablauf, Ihre Wünsche, Versprechen und Gelübde, eventuelle Rituale und die Rede, welche ich für Sie in der Zeremonie abhalte. So könnte eine Traumhochzeit in weiß doch noch Wirklichkeit werden.
Sie möchten in einer Kirche oder Kapelle Ihr Eheversprechen erneuern?
Gar kein Problem, es gibt zwar keine große Auswahl, aber es gibt einige Kirchen und Kapellen die auch für freie Redner gemietet werden können.


Taufe

Sie möchten Ihr Kind oder einen Erwachsenen taufen lassen?
Wenn Sie nicht an die evangelische oder katholische Religion gebunden sein möchten, sind Sie bei mir genau richtig.

Was bedeutet taufen eigentlich?
Die katholische und evangelische Religionen gehen davon aus, das dies ein Sakrament und göttlich Wortzeichen ist, womit Gott, der Vater, durch Jesus Christus, seinen Sohn, samt dem Heiligen Geist bezeugt, dass er dem Getauften ein gnädiger Gott wolle sein und verzeihe ihm alle Sünden aus lauter Gnade um Jesu Christi willen und nehme ihn auf an Kindes Statt und zum Erben aller himmlischer Güter." (Johannes Brenz)
Interessant ist, dass bei dieser Taufe ein Kreuzzeichen über der Stirn gesetzt wird und das Wasser über der Schädeldecke gegossen wird.

Ursprünglich, aus der Zeit von Atlantis und Lemuria, hat man diese Rituale ebenfalls durchgeführt, wenn ein Kind geboren wurde.
Allerdings wußte man zur damaligen Zeit genau, warum man diese Zeremonie durch führte.
Ein gleichschenkeliges Kreuz, also ein Pluszeichen deutet die vier Elemente an und in der Mitte, auf dem Kreuzpunkt, sitzt der Äther (heiliger Geist).
Man hat auf diese Weise der Seele geholfen, sich im Körper besser zu verankern, in dem man den Körper mit den Elementen der Erde verbunden hat, dabei aber die Verbindung zum Licht (Gott) durch den Äther, quasi als Verbindung nach oben, gestärkt hat. Daher wurde das Kreuzzeichen über der Stirn, also auf dem Dritten Auge gesetzt, um die Verbindung der geistigen Lichtwelt mit der Verbindung des Erdenlebens herzustellen. Das Kind sollte die Gabe "sehen zu können" auf der Erde nicht verlieren, sondern in beide Welten schauen können. Das wurde mit diesem Ritual bezweckt.
Dann wurden die vier Elemente verwendet: Feuer in Form von Kerzen, Luft in Form von Weihrauch, Erde in Form von Steinen, Blumen usw. und Wasser zum Segnen und verstärktem Anbinden. Das Wasser wird über das Kronenchakra gegossen, damit aktiviert das Element Wasser das Fliesen. Wer sich mit den Chakren auskennt weiß, dass das Kronenchakra die Anbindung an die Lichtwelten, also unsere Heimat ist. Mit dem Wasser hat man also die Anbindung an unser zu Hause aktiviert. Damit wollte man erreichen, dass man hier im Leben nicht in Ängste verfällt und man sich immer bewußt ist, dass man ein Kind Gottes bzw. des Lichtes ist.

Wie läuft nun eine Taufe bei mir ab:
Wir besprechen den Ablauf, die Rede, gerne dürfen Sie einen Taufpaten oder Taufpatin bestimmen. Das ist aber nicht zwingend notwendig.
Die Schlüsselpunkte einer Taufe sind bei mir die Anbindung des Menschen an die Lichtebene. Gerade jetzt in der neuen Zeit finde ich es ganz wichtig, dass unsere Kinder sich nicht zu sehr in der Materie des Vergessens verlaufen. Von daher befürworte ich diese Zeremonie, da sie uns hilft, sich wieder an eine höhe Lichtebene anzubinden. Immer wenn wir uns in einer höheren Lichtebene befinden, können wir die Welt gelassener und ruhiger betreten.
Diese Zeremonie können wir in einer Kirche oder Kapelle, welche für freie Redner zugelassen ist, abhalten, es besteht aber auch die Möglichkeit dies im Freien oder bei Ihnen zu Hause durchzuführen. Sie können die entsprechenden Materialien besorgen, auf Wunsch bringe ich gerne auch alle Untensilien, die zur Ausstattung notwendig sind, mit. Der Preis bestimmt sich nach Aufwand.


Beerdigung

Ein Tod ist immer ein großer Abschied. Sollte der Gestorbene nicht der katholischen oder evangelischen Kirche angehören oder den Wunsch geäußert haben, mit einem freien Redner beerdigt bzw. verabschiedet zu werden, dann sind Sie bei mir genau richtig.
Gerade wer aus der Kirch ausgetreten ist (Konfessionsloser), kann zwar auf einem entsprechenden Friedhof beerdigt werden, muß aber auf eine kirchliche Trauerfeier und den Pfarrer verzichten. Dies möchte ich ändern.

Jeder Mensch hat das Recht in Würde von dieser Welt gehen zu dürfen. Und nur weil man nicht einem bestimmten Verein angehört, darf und kann einem solch eine Abschiedsfeier, meiner Meinung nach, nicht verwehrt werden.

Der Ablauf:
In der Aussegnungshalle des Friedhofs wird eine Verabschiedung mit Rede gehalten (eventuell mit Musik) und dann der Sarg bzw. die Urne mit Begleitung von mir, Ihnen und Ihren Angehörigen zum Grab begleitet. Dort findet noch eine Segnung, eventuell kurze Rede von mir und Abschiedsgrüße von Ihnen statt.

Sollten Sie keinen katholischen oder evangelischen Friedhof wünschen, so stehen auch kommunale Friedhöfe als Alternative zur Verfügung.
Hier berät Sie das Bestattungsunternehmen in Ihrer Region.

Sie wünschen eine zusätzliche Abschiedsfeier: hier gibt es die Möglichkeit eine solche Abschiedsfeier in einer Kirche oder Kapelle für freie Redner abzuhalten.
Leider gibt es in Deutschland noch nicht so viele. Man kann auch eine Räumlichkeit anmieten, welche festlich zum Abschied hergerichtet wird oder diese Feierlichkeit im häuslichen Rahmen durchführen. Sprechen Sie mich einfach an, wir werden den passenden Rahmen finden.


Jahresfeier und sonstige Feierlichkeiten

Bitte sprechen Sie mich einfach an. Gerne erhalten Sie ein Angebot für Ihre Feierlichkeit, abgestimmt auf Ihre Wünsche.


Mein Angebot:
Alle oben genannten Feierlichkeiten können auf Ihre Wünsche abgestimmt werden.
Weiterhin besteht auch die Möglichkeit, dass ich die Reden für Sie schreibe, Sie aber z.b. selbst die Rede abhalten.
Ich also nicht vor Ort komme. Bei weiten Entfernungen oder wenn nur ein sehr kleines Budget da ist, kann dies hilfreich sein.
Sprechen Sie mich einfach unverbindlich an. Für jede Feierlichkeit und für jedes Budget finden wir das Passende.


Preise:

Da jede Feierlichkeit individuell ist und der Zeitaufwand sehr verschieden, bitte ich Sie, mich einfach zu kontaktieren.
Gerne bespreche ich dann den möglichen Rahmen mit Ihnen, um dann auch exakte Preise nennen zu können.
Ein kleines Preisbeispiel: eine Taufe, so wie ich diese standardmäßig durchführe, ohne Utensilien von mir, beträgt 350 Euro
zuzüglich Fahrtkosten, (berechnet in einem Umkreis von maximal 120 Kilometer meines Wohnsitzes).

Fahrtkosten: die Fahrtkosten werden mit 0,40 Euro pro Kilometer berechnet bzw. nach Preis für Zug oder Flugzeug.

Alle meine Preise enthalten 19 % Mehrwertsteuer!

 

Hier gelangen Sie direkt zum Anfrageformular!